Eine Photovoltaikanlage für das PIKASS Studio Ketsch

Überlegen wir uns, welchen Beitrag wir zur Klimarettung leisten können, stoßen die Gedanken bald schon auf erneuerbare Energien. So erging es auch der PIKASS-Führung und schneller als gedacht entstand der Plan einer Photovoltaikanlage auf dem PIKASS-STUDIO in Ketsch. Warum wir uns dazu entschieden haben und welche Maßnahmen damit noch in Verbindung stehen, berichten wir dir in unseren heutigen PIK-NEWS.

Was genau ist Photovoltaik?

Derzeit hört man überall die Begriffe Solar, Solarthermie oder Photovoltaik. Doch was genau bauen wir bei PIKASS denn da auf unser Dach?

Ein wesentlicher Unterschied ist, dass Solarthermie über Kollektoren die Sonnenstrahlen sammelt und diese in Wärme umwandelt. Dagegen nutzt Photovoltaik die Kraft der Sonne über Solarpaneele und produziert direkt Strom. Unser Ziel ist es also, alle Strombetriebenen Geräte im PIKASS-STUDIO nachhaltig durch die Kraft der Sonne zu betreiben. Und das gelingt uns mit einer geeigneten PV-Anlage.

Wie kommt der Strom vom Dach zur Tattoo-Nadel?

Um den gewonnenen Strom effizient zu nutzen, braucht es einen Computer, der diesen priorisiert verteilt. So haben wir geplant, eine große PV-Anlage auf das Hauptdach des Gebäudes zu bauen, um das gesamte PIKASS-STUDIO mit dem nötigen Strom zu versorgen. Ebenso soll das Flachdach mit Photovoltaikpaneelen ausgestattet werden, sodass zukünftig für unsere Mitarbeiter vier kostenlose Autoladesäulen zur Verfügung stehen. Derzeit laufen dazu sogenannte Flachdachprobebohrungen, um uns einen Eindruck über die Statik zu gewähren. Die Ergebnisse daraus entscheiden, wie viele Paneele wir im Anschluss auf das Dach setzen können.

Ladesäulen für PIKASS-Mitarbeiter.

Denn nicht nur das gesamte PIKASS-STUDIO soll durch nachhaltigen Strom versorgt werden. Mit den kostenlosen Ladesäulen bieten wir unseren Mitarbeitern die Möglichkeit ihr Elektro- oder Hybridauto kostenfrei aufzuladen. Dazu werden von den bereits angemieteten Mitarbeiterparkplätzen, vier Stellplätze mit Ladesäulen ausgestattet und wer diese in Anspruch nehmen möchte, kann sich jederzeit eine Mitarbeiterkarte beantragen. Es ist uns wichtig, unsere Mitarbeiter bei den steigenden Spritpreisen durch dieses Angebot zu unterstützen und das Fahren von Elektro – oder Hybridautos zu bekräftigen.

Für dein nachhaltiges Tattoo

Wie du aus vergangenen PIK-NEWS weißt, liegt uns bei PIKASS ein klimafreundlicher Umgang nicht erst seit gestern am Herzen. Schon bei unseren Einsatzstoffen und Materialien achten wir darauf, einen grünen Fußabdruck zu hinterlassen. So beteiligt sich der CEO Mario Barth von unserem Tattoo-Farbhersteller Intenze Tattoo Ink zum Beispiel an der „Going Green Initiative“. Diese beinhaltet so wenig Verpackungsmaterial wie möglich zu verwenden. 

Was doch an Müll bei uns anfällt, wird durch ein detailliertes Trennungssystem sortiert, um so viel recyclebares Material wie möglich wiederaufzubereiten. 

Mit der neuen PV-Anlage und den kostenlosen Mitarbeiterladesäulen gehen wir bei PIKASS nun den nächsten Schritt in Richtung klimafreundliches und nachhaltiges Tattoo-Studio. 

Du möchtest die PV-Anlage gerne live bestaunen? Dazu benötigst du noch etwas Geduld, denn derzeit sind die Bauphasen noch nicht abgeschlossen. Natürlich freuen wir uns, wenn du trotzdem im PIKASS-STUDIO vorbei schaust. Gerne verwöhnen wir dich wie gewohnt in unserer Lounge mit spritzigen Getränken. Oder du hast Lust auf ein umweltfreundliches Tattoo bekommen? Dann schicke uns gleich eine
Online-Tattoo-Anfrage
und wir melden uns auf dem schnellsten Weg bei dir.

Über den neusten Stand und dem Vorankommen der neuen Photovoltaikanlage halten wir dich in unseren PIK-NEWS gerne auf dem Laufenden.

Wir freuen uns schon, dich bald in unserem nachhaltigen Tattoo-Studio zu begrüßen.

Dein TEAM PIK

Beitrag mit Tattoo Freunden teilen

Hinterlasse einen Kommentar

ÖFFNUNGSZEITEN

Tattoo-Anfrage

Hairstyle

Mo. – Di.: 12:00 – 19:00 Uhr

Mi. – Do.: 12:00 – 22:00 Uhr

Fr.: 12:00 – 19:00 Uhr

Sa.: 11:00 – 16:00 Uhr

Tattooberatung

Nach Terminvereinbarung

Lounge

Mo. – Sa.: 12.00 – 19.00 Uhr